Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

Teil 8 - Familie MacQueen

Bild
Hier kommt kurz die aktuelle Familie

Arielle MacQueen, Mutter

Eigenschaften: Familienbewusst, Katzenliebhaberin, Faul
Wunsch: Supermutter
Beruf: Hausfrau

Arielle ist Florians dritte Ehefrau. Geboren wurde sie als King. Sie lernte ihn kurz nach seinem Umzug nach Windenburg kennen.



Florian MacQueen, Vater

Eigenschaften: Tierliebhaber, Computerwhize, Familienbewusst
Wunsch: Tierfreund
Beruf: Informatiker

Florian wuchs ohne Mutter bei seiner älteren Schwester Xenja Straud auf. Nach ihrem Auszug aus dem elterlichen Haus lebte er dort alleine mit seinen Haustieren und begann als Tierarzt zu arbeiten. Auf einem Romantikfest wurde er von einer Vamp namens Vanessa Romanov gebissen und in einem Vampir verwandelt. Sie machte ihm zu ihren Sklaven und bekam mit ihm in Forgotten Hollow Sohn Xavier. Er verliebte sich in die menschliche Erbin von Gavin Richards, Nellie Richards. Die hübsche rothaarige Frau floh mit ihm nach Brindleton Bay und beide führten dort ein glückliches Leben mit Hündin Wilma und den Ki…

Teil 7 - Vampirisiert

Bild
Stammbaum Ramona Martinez (verstorben)

Oma: Erika Queen (verstorben)
Vater: Paolo Martinez (verstorben)
Mutter: Pascal Martinez (verstorben)
Geschwister: Bruder Quinn und Nadja Ike
Schwester Cheyenne Romeo (verstorben)
Kinder: Tochter Xenja und Ulja Straud
Tochter Vivien und Aude Martinez
Sohn Yohnny und Lena Pizzazz
Sohn Dorien Martinez
Sohn Eoko Martinez
Sohn Florian Martinez
Enkelkinder: Enkelin Herminia Martinez
Enkelin Gracia Martinez



Die vier Kinder wurden rasch zu Kleinkindern und machten Xenja sehr viel Stress. Aber ihre Verwandten halfen ihr öfters aus und so lernte sie ihren späteren Mann Ulja Straud lernen. Einen bekannten Vampirkomponisten.



Wenn die Kleinen schliefen, hatte Xenja ihre Ruhe und konnte sich der Vampirstudie hingeben.



Im Schulalter entwickelten sie Interesse an die Schule und lernten gerne für eine bessere Zukunft.



Xenja holte sich die Türkische Angora Mika. Später kam sie mit, als Xenja mit Ulja zusammenzog.



12 Jahre später sah die Welt anders aus. Onkel Quinn und seine Frau …

Teil 6 - Veränderungen

Bild
Hier ist eine kurze Übersicht der Familie MacQueen aus Ramonas Sicht

Oma:Erika MacQueen (verstorben)
Eltern:Pascal und Paolo Martinez (verstorben)
Geschwister: Cheyenne Romeo (verstorben)
Quinn und Nadja Ike
Kinder: Xenja Martinez
Vivien und Aude Martinez
Yohnny Martinez
Dorien Martinez



Tochter Vivien lebt mit Ehefrau Aude Martinez in Brindleton Bay. Vivien ist Malerin und Aude ist Verbrecherin. Die Füchse Boomer und Fidget zogen mit ein.



Ramona hat ihren Sohn Dorien bekommen. Der Kindsvater hat sich nach der heißen Nacht nie wieder gemeldet. Nur über Umwege erfuhr sie, dass er mit einem Delgato liiert war und Kinder hasst. Tochter Xenja ist Musikerin und half ihrer Mutter wo sie konnte.



Da sich Annie einsam fühlte, wurde die Welpin Kaya adoptiert. Annie und Kaya verstanden sich anfangs gut, aber als Kaya älter wurde, begannen sich die Tiere zu hassen.



Dorien wurde älter und ähnelte äußerlich seiner Mutter.



Die erwachsenen Kinder kamen öfters vorbei und schauten nach dem kleinen Bruder. Und t…

Teil 5 - (K)eine Familie

Bild
Ramona liebte damals die Schlammbäder. Das machte ihre Haut weich. Leider roch man dann fürchterlich und eine Dusche war nötig.



Die Winter in Brindleton Bay waren wunderschön. Alles war weiß und die Kälte war entspannend für gestresste Beine.



Mit einer guten Freundin war sie irgendwann auf dem Romantikfest. Dort lernte sie den Yakuza Kengo Yoshida kennen und datete ihn öfters.



Da sich Füchsin Annie sehr einsam fühlte, wurde der Fuchsmann Boomer adoptiert. Beide Tiere empfanden sofort mehr als nur Freundschaft.



Aufgeregt erzählte sie Kengo ihre Schwangerschaft und wurde sofort milde abgelehnt. Er wollte nur das Nötigste mit den Kindern zu tun haben, da er als Krimineller viele Feinde hat und die Polizei ihn jagt. Ramona war traurig über sein Verhalten, gab ihm aber das Versprechen, dass sie den Kindern erst später von ihm erzählt. Denn falsche Fragen bei den falschen Leuten würden dem Nachwuchs schaden.



Also musste Ramona viel arbeiten. Sogar in der Schwangerschaft.



Nicht nur Ramona wa…