Kapitel 13

Neuanfang

Zuerst wurden die Haare entfärbt und die Klamotten ans Wetter angepasst. Denn sie wollte nicht frieren. Oder viel auffallen.


Sofort entdeckte ich eine Schlittschuhbahn und musste sie testen. Ihre Laufkünste sind nicht gerade die Besten.😂


Mimi erkundete in Ruhe die Gegend.


Aber eigentlich ist sie lieber auf dem Sofa dem ganzen Tag und pennt.  Nach so viel Aufregung musste sie sich ein Schlafplatz suchen. Aber die Treppe ist sicher nicht der beste Platz dafür.


Dieses Bild wurde wirklich als Potrait verkauft. Lilien arbeitet als Freelander im Bereich Kunst. Selbst Kinder hätten es besser hinbekommen, einen Verstorbenen zu würdigen.


Manche Wintersachen führen sicher zum Erfrieren.


Lilien traf einen blonden Schönling. Er entpuppte sich als ein Magier mit hohen Rang und erklärte ihr die Vorteile der Magie sehr ausführlich.


Die erschöpfte Mimi musste abends aber dringend für große Füchse und Frauchen schleppte sie durch die Nachbarschaft. Irgendwie war die Kommunikation falsch verlaufen.


Abends ging Lilien in die örtliche Bar von Newcrest. Ihrem neuem zu Hause. Mit etwas Weißwein setzte sie sich an die Bar und war in Gedanken vertieft.


Der Promi Brytani Cho (die Frau mit den weißen Haaren) verirrte sich wirklich in den Kaff. 😃 Und brachte etwas Leben in die Bar. Sämtliche Besucher wollten ein Autogramm oder Selfies mit ihr haben. Andere wurden vor Freude ohnmächtig.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Rich to Poor

Kapitel 11

29 Nachwort und Prolog