Teil 19 - Juliane Ito

Terry

Meine Kollegin Delgato war tagelang traurig. Der Grund war die Scheidung vom untreuen Ehemann Justin, der sich in eine andere Frau verliebt hatte und mit ihr ein Kind erwartete.



Jeden Morgen sah ich die neue Mieterin von meinem alten Haus spazieren gehen. Mit ihrer Hündin Lexie. Ich mochte Juliane Ito sehr und nahm irgendwann meinen Mut zusammen, um mit ihr nur zu reden. Sie fand mich sehr sympathisch und freute sich auf eine gute Nachbarschaft. Also hatte sie mich in die Kumpelschublade geschoben. Wie ich daraus kommen sollte, wusste ich noch nicht.



Mit meinen Hunden ging ich immer mehrere Stunden Gassi und genoß die Aussicht vom Strand.



Die Klinik lief immer besser und mein Chef stellte zusätzlich drei neue Ärzte ein. Ich durfte sogar meine Hunde zur Arbeit mitnehmen. Und diese waren mehr Therapietiere. Die besorgten Tierbesitzer bespaßten sie, während ich das geliebte Haustier untersuchte.



Nach einem Jahr waren Juliane und ich ein Paar. Eines Tages kam sie zu mir und sagte:
"Schatz, ich bin schwanger. Es tut mir so leid."
"Was tut dir leid?", fragte ich verwirrt.
"Ich hatte vor unserer Beziehung mit einem Typen namens Cola Johann geschlafen und jetzt bekomme ich ein Kind von ihm", wimmerte sie.
Ich drückte sie vorsichtig und sagte ihr:
"Schatz, wir werden es schaffen. Ich werde für dein Kind wie ein Vater sein. Aber wir müssen nach der Geburt mit Cousin Cola sprechen, damit ich das Kind adoptieren kann."
"Wirklich? Lass uns einfach zusammen ziehen und ein größeres Haus bewohnen. Aber wir werden mit einem Kind und vier Hunden überfordert sein. Suchen wir schnell Leute, die uns zwei Tiere abnehmen. Auch wenn es mir schwer fällt. Und dir", sagte sie.
Elfie und Fynn hatten einen Welpen namens Pippa bekommen. Überraschend bekommen. Mir fiel es wirklich schwer, einen meiner Lieblinge gehen zu lassen. Aber es musste sein.




Nach einem Date, wo ich Onkel Wulf getroffen hatte, habe ich Juliane geheiratet.  Wir waren so glücklich in dem Moment. Nun konnte ich auch das ungeborene Kind später adoptieren, ohne dass eine Behörde schimpft.




Ich trennte mich von Fynn und Juliane von Lexie. Beide Hunde kamen zu meinen Eltern in Oasis Springs, die Zeit für die Tiere haben und schon länger Interesse an meinen Tieren hegten. Tochter Oriole kam wenige Monate später zur Welt und Cola stimmte rasch der Adoption zu. Er schien wirklich kein Interesse an seiner Tochter zu hegen und redete davon, dass ihm seine Frau und erwachsene Tochter wichtiger seien. Nun war die Frage, was Oriole ist. Ein Vampir oder Mensch.  

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Rich to Poor

Kapitel 11

Kapitel 20