Teil 12 - Ein Leben von Zwillingen

Sohn Cesare kam komplett nach seinem Vater und wirkte immer so gruselig. Weil er ein Vampir ist, kam er zu seinem Vater nach Forgotten Hollow. Seine menschliche Schwestern blieben bei Brigida.



Die arme Brigida nagte immer wieder an ihrer letzten Energie. Ihre Töchter waren nett ausgedrückt sehr nach Aufmerksamkeit aus. Vor allem  in der Nacht, wenn alle schlafen wollten.



Auch wenn die Mädchen als Kleinkinder niedlich waren, waren sie mehr als anhänglich. Sie folgten ihrer Mutter wie Entenkinder überall hin. Auch bei peinlichen Situationen.



Brigida hatte die Kinder einmal ins Bett gebracht und dachte, sie würden schlafen. Hakim und Catalina kamen vorbei und schauten, ob es ihr so weit gut geht. Immerhin haben sie Brigida seit Tagen nicht mehr erreicht oder aus dem Haus gehen sehen.



Als keiner schaute schlichen sich beide Mädchen aus ihren Kinderzimmer und richteten kreatives Chaos an. Flitzten rum. Entdeckten die Toilette als Spielplatz. Oder mopsten sich Essen.



Zusammen mit Hakim brachte sie den Mädchen Töpfchen bei und besuchte den neuen Kleinkindspielplatz in der Nachbarschaft. Dort tobten sich die Kinder mal richtig aus und waren zum ersten Mal seit langer Zeit nachts am Schlafen.



Während Brigida auf dem Spielplatz grillte, entdeckte sie ihre Cousine Christina Blanco. Mürrisch schaute diese rein und war nicht gerade in Plauderlaune.



Xenia wurde ein nicht koketter Vampir und hasste ihren braven Look. Also griff sie zur Schere und Gel und veränderte ihre Frisur. Die Kleidung hatte sie sich von ihrer Stiefmutter Yasmin Raven "geliehen".



Catalina schaffte es, ihre Mutter zur Teilauszahlung ihres Erbes zu ermutigen und in ihr Restaurant Sterngucker zu investieren. Vorher war es eine Lounge für reiche Sims. Nach dem Umbau ein teures Restaurant.



Brigida und Catalina kann man kaum auseinander halten. Beide hängen wie in der Kindheit viel ab und stehen alles durch. Mit Mutter Regina haben sich beide zerstritten und keiner geht stur auf den anderen zu.



Catalina mag auch Programmieren und verdient sich so etwas dazu.



Vater Ben ist ein Dauergast und liebt ihre Küche. Manchmal erwischt sie auch unerzogene Kinder und lässt die Eltern holen. Die Kinder werden dann wütend, wenn ihre Eltern mit ihnen schimpfen.



Der jüngere Mann Wilson Spencer hat ihr Herz langsam erobert. Er ist der Sohn von Alice Spencer und eigentlich ein verwöhnter Snob. Durch eine plötzliche Verarmung musste Alice mit ihren Zwillingen nach San Myshuno ziehen. Anstatt sich eine billige Bleibe zu mieten mussten sie sich das teuerste Apartment im Künstlerviertel anmieten. Nun arbeitet einer der Söhne bei Catalina.



Da der Empfang recht schlecht bei Umfragen abgeschnitten hat, wurde dieser gegen eine nette, junge Frau ausgetauscht. Als Kellner sieht man Wilsons Bruder Xenon Spencer, der ebenfalls recht verwöhnt ist.



Und Wilson? Er ist ebenfalls als Kellner tätig. Leider reichen beide Gehälter lange nicht für die Kosten der Wohnung von Familie Spencer.



Die Liason mit dem Angestellten hatte zur Folge, dass Catalina schwanger wurde. Also bat sie wie immer ihre Schwester um Rat und durfte sich eine sehr motivierende Rede anhören, um das Rattenloch zu reinigen. Ratten waren in diesem Apartment übrigens Untermieter.



Wie früher gehen beide Schwestern immer noch singen und klingen sogar gut mittlerweile. Nur etwas hatte sich verändert. Beide Frauen gingen auf die 40 zu und haben Familien. Brigida Ehemann Hakim und ihre Töchter. Catalina ein ungeborenes Kind und festen Freund Wilson.









Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Rich to Poor

Kapitel 11

Kapitel 20