Tag 36 bis 39 - Kinder werden erwachsen

Tag 36

Imogen

Mein Familienleben war damals so harmonisch. Ich vermisse die Zeit, wo ich alle meine Kinder um mich hatte. Es war so viel Leben im Haus und überall Kinderlachen.



Ich probierte sogar den Trendsport Zumba aus. Es machte viel Spaß und ich konnte allen Schritten folgen. Sport habe ich damals eher vernachlässigt, weil die Kinder im Mittelpunkt standen. So langsam wurden die Kinder aber erwachsen und ich hatte immer mehr Zeit für mich.



Meine freie Zeit füllten teilweise die Kinder mit ihren mitgebrachten Schulprojekten aus. Ich half ihnen, wenn sie nicht weiter wussten. Die Projekte verbesserten sogar die Schulleistung und die Verantwortung. Serena, Claudius und Diana bekamen später die Eigenschaft Verantwortung.



Die kleinen Aliens versorgte ich mit Liebe. Sie sollten später ein normales Leben bekommen.



Untereinander mochten sich alle Kinder. Sie halten sogar heute noch zusammen, wo sie erwachsene Menschen sind.



Tag 37

Morgens trank ich immer im einen Cafe in meiner Nähe einen guten Kaffee. Der Barista machten guten Kaffee, der lecker war.



Für Sport konnte ich mich auch wieder begeistern. Dafür hatte ich eine lange Zeit keine Zeit.



Tag 38

Als Kinder legten Erina und Fee ihre Tarnung ab. Sie wollten so akzeptiert werden wie sie sind. Auch wenn der eine oder andere über sie immer her zog.



Die Schulprojekte wurden in Laufe der Zeit seltener. 



Alle Kinder am einen Tisch wurden selten. Serena war bereits eine junge Erwachsene und wollte mit ihrer Ehefrau Sofia Bjergsen in eine andere Stadt gehen. Das ständige Getratsche und die Ablehnung der Bjergsens taten ihnen sehr weh. Sie konnten nicht verstehen, wie intolerant Windenburg ist und nur an Fassaden denkt, die falsch sind.



Sofias plötzliche Schwangerschaft motivierte die Frauen endgültig zum Auszug. Sie kehrten einen Tag später der Stadt den Rücken und zogen ins Raffia Quinta in Oasis Springs. Dieses kleine Haus konnten sich beide mit ihren Gehältern leisten.



Tag 39

Nun wurden auch noch Claudius und Diana junge Erwachsene. Beide bewarben sich an einer Uni und wurden genommen. Die Uni liegt in San Myshuno. Diana studierte nun Kunst und Claudius IT. Sie zogen nach San Myshuno in ein kleines Apartment. Jeder hat ein eigenes Schlafzimmer. Den Rest des Apartments müssen sie sich teilen.



Bevor sie gingen, lud ich sie und die anderen Kinder zum Essen ein. Leider benahmen sich die Aliens daneben und wurden kreativ. Sie bekamen nicht nur eine Standpauke, sondern auch ein Spielverbot mit Spielzeug.



Zum Schluss gingen wir Bowlen. Es war ein lustiger Abend und ich hatte nicht alle Kinder im Blick. Ein Glück für Erina, die heimlich spielte.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Rich to Poor

Kapitel 11

Kapitel 20