Teil 12 - Versöhnung

David

Don Lothario und Diego Lobo waren fürchterliche Nachbarn. Sie hatten nur eins im Kopf und das war jede Nacht ein Abenteuer. Leider konnten sie ihre Abenteuer nicht leise machen.



Unsere Kinder waren immer aufgebracht, weil sie schlafen wollten und zerlegten die halbe Wohnung. Dadurch waren Shirley und ich sauer und stritten uns mit den Nachbarn. Die interessierte es nicht mal, dass Kinder im Haushalt sind. Sie dachten nur an ihren Spaß.



Zusätzlich waren die Jungs total verwöhnt. Immer wieder mussten wir schimpfen, weil sie gerne ihr Abendessen vom Tisch schmissen.



Unsere Töchter hatten sich mit der Pubertät total verändert. Sue färbte ihre Haare braun und machte alles nieder, was nicht ihrer Intelligenz entsprach. Tony hingegen wollte rote Haare und schwärmte immer wieder von Don Lothario. Dazu interessierte sie sehr stark Mode.



Als junge Frauen gingen beide endgültig getrennte Wege. Sue wurde Ärztin und lebt nun in Oasis Springs. Sie ist immer noch Single und eine Partnerschaft kommt für sie nicht in Frage.
Tony wohnte zeitweise in meinem alten Apartment aus der Jugend und hatte Atlantis als Nachbarn. Sie wurde Stylistin. Bis sie den gealterten Frauenhelden Don Lothario näher kam und seine Frau wurde. Dazu haben beide eine Tochter namens Bella Lothario. Seitdem war sie meine Nachbarin.



Meine Familie kam immer wieder zu Besuch und ich war über die Entwicklung meiner Kinder erstaunt. Jedes Kind hatte sich nach dem Auszug individuell entwickelt. Paddy schwärmte immer von seiner tollen Ehefrau Olivia. Er arbeitet natürlich auch, aber mit dem Nachwuchs will es einfach nicht klappen. Von Odette habe ich schon lange nichts mehr gehört. Was mich richtig traurig macht. Ich liebe doch meine Kinder und möchte zumindest wissen, ob sie noch leben. Ronny lebt noch, dank der Polizeifahdung in den Medien weiß ich es. 



Don und Tony machen nur Party. Vor allem am Wochenende, wenn sie nicht arbeiten müssen. Wir hatten irgendwann die Nase voll, weil Gespräche nicht mehr halfen. Meine Familie zog in ein Penthouse im gleichen Stadtteil.



Vamp Gräfin Scott

Mein Liebster hatte mir zugeflüstert, dass die Familie Ike das leckerste Blut hat. Also wollte ich mir selbst ein Bild machen und brach ins Penthouse ein. Ich roch vom weiten die leckerste Blutgruppe, die es jemals gab. Da der Mann bereits von meinem Liebsten ausgesaugt worden ist, musste jemand anders herhalten. Die beiden Kinder konnte ich nicht beißen und entschied mich für die Mutter.



Ich fand schnell das Elternschlafzimmer und vollrichtete mein Werk. Der Mann war anscheinend im Penthouse unterwegs und könnte mich jeden Moment überraschen. Ich hörte auf, als ich Schritte auf einer Treppe hörte. Als Fledermaus getarnt versteckte ich mich und floh, nachdem die Türe offen war und er seine Frau ins Bett brachte.



David

Tony scheint im Moment mit ihrer Männerwahl total glücklich zu sein. Dabei kann er doch unmöglich treu sein. Immerhin hat er eine Vorgeschichte, die auch Tony noch kennt. 



Dieser Vogel warf sich sogar vor meinen Augen an meine Shirley ran. Und diese errötete vor Scham. Ich war so sprachlos in dem Moment und kochte vor Wut.



Nachdem Don und Tony weg waren, ging ich wütend zum Sport. Bevor ich meiner Liebsten etwas antue, tobe ich mich lieber an den Sportgeräten aus. Shirley folgte mir und wollte sich erklären. Sie ging sogar selbst an die Kletterwand, um in meiner Höhe zu sein. Ich beachtete sie nicht und machte einfach mein Ding.



Shirley

Ich musste mich nach dem Morgen mit meinem Mann aussöhnen. So wütend habe ich ihn noch nie erlebt. Aber Don hatte wirklich nette Worte gesagt und mir geschmeichelt. Ich fühlte mich wieder als Frau. Denn mein Bär nimmt mich einfach als Frau nicht mehr wahr und wirbt nicht mehr um mich. Nach 40 Jahren Beziehung ist immer etwas Luft raus, aber hin und wieder eine nette Geste ist alles was ich von ihm möchte. Ich schleifte ihn gegen seinen Willen auf das Romantikfest, wo er zuerst etwas Tee trank und aß. Traurig ging ich zum Guru und fragte nach der Zukunft meiner Ehe und nach Tipps. 
"Kind, deine Ehe wird bis zum Tod und hinaus halten. Du und dein Mann habt eine positive Schwingung, die leider gerade durch negative Einflüsse gestört ist. Rette deine Ehe und zeige ihm, dass du ihn liebst", sagte der Guru.



Also warb ich um ihn und konnte wieder sein Herz gewinnen. Wir machten sogar aus, dass wir uns jeden Tag kleine Gesten machen, damit so ein Vorfall nie wieder passiert. Ich weinte vor Freude, dass er mir verziehen hatte. Aber ich war sehr müde und fuhr früher nach Hause.



David

Ich begegnete auf dem Fest meiner Schwiegertochter Olivia Kim und redete eine Weile mit ihr. Sie gab mir den Rat, meiner Frau etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken, da ich sie in ihren Augen seit einiger Zeit vernachlässige und nicht mehr so liebevoll zu ihr bin. Anscheinend sind alle der Meinung, dass ich Shirley meine Liebe nicht mehr wie damals zeige. Also sollte ich dann etwas machen. Ich will sie nicht an einem Idioten wie Don verlieren, der eh nur seine Affären im Kopf hat.  





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Rich to Poor

Kapitel 11

Kapitel 20